Noak

Aus WikiFur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Noak von Reineke/Isegrim aka Sjego Fox (Bürgerlich - Kjell M. v. Krupp *21. Juli 1987 in Antunacum/Andernach) ist ein Furry aus Deutschland.

Den ersten Kontakt mit dem Furry Fandom hatte er im Jahre 2003, wo er zunächst nur als stiller Beobachter aktiv war. 2004 folgte der Schritt in die Oeffendlichkeit des Deutschen Fandoms, wo man ihn unter dem Namen Sjego kannte. Die ersten Aktivitäten beschränkten sich Kontakte über das Internet und es folgten vereinzelt kleinere Treffen.

Der Nickname "Sjego" ist eine sehr eigene Ableitung von San Diego, welcher sein RL Spitzname vor seiner Zeit im Fandom war. Ende 2009 änderte er seinen Nick auf Noak wobei er auch den Nachnamen "von Reineke/Isegrim" hinzufügte. Der Nachname ist einerseits eine Anspielung auf seinen RL Nachnamen, sowie auf die Spezies seines Alter Egos (Reineke "Fuchs" und Isegrim "Wolf" aus Reynke de vos wobei sich Isegrim auch auf einen seiner gegebenen RL Spitznamen bezieht "Isegrim: -Ise / Isen = Eisen / grim / grinen = Knurren und oder Grinsen)

Der Carakter "Noak" oder "Sjego" ist ein Anthropomorpher Fuchs/Wolfs Mischling, dessen Aussehen sich über die Jahre nur wenig verändert hat. Die wenigen Änderungen bezogen sich meist auf Dinge wie Frisur und Kleidungsstil die immer dem Escheinungsbild der realen Person angepasst wurden. Andere Änderungen wie z.B. die Augenfarbe von ursprünglich "Blau" auf Gelb/Rot beziehen sich auf reale Vorkommnisse aus dem wirklichen Leben. Der Charater als aufrecht gehender Fuchs Existierte bereits in der Kindheit von Kjell. Damals handelte es sich um eine erdachte Bezugsperson auf die bestimmte Charakterzüge der von ihm selbst uebertragen wurden.

Der Bezug zu Füchsen, Wölfen sowie Hunden zeigte sich schon immer in einer großen Faszination und Interesse an diesen Tieren. So war z.B. der Tod des Schaeferhundes Astor, mit dem er aufgewachsen ist, eines der Traumatischsten erlebnisse seiner Kindheit.

Noak ist einer der eher unbekannten Furrys aus Deutschland. Er ist zwar als Künstler tätig, allerdings weniger im Bereich der "Furryart" sondern mehr als Musiker (Band: Hasswerk) und Customizer im KFZ- und Audiotechnik- Bereich.