DoPE-Show 2

Aus WikiFur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die zweite DoPE-Show mit dem Namen Medieval Madness (zu Deutsch: Mittelalterlicher Wahnsinn) fand auf Eurofurence 7 statt. Anstelle der mobilen Puppenbühne wurde ein Bereich hinter dem Bühnenbereich freigelassen und eine gehobelte Holzlatte (sog. Playrail) als Spielfläche zwischen den Traversen der Lichtanlage montiert. Durch die geringe Höhe des Saals musste auf Knien oder Stühlen sitzend gespielt werden.

Inhaltsangabe[Bearbeiten]

Durch eine Unachtsamkeit von Poke werden die Helden ins Mittelalter zurückgeworfen und müssen etliche Abenteuer bestehen, um wieder in die Gegenwart zurückzukehren.

Team[Bearbeiten]

Autoren[Bearbeiten]

Regie[Bearbeiten]

  • Eisfuchs

Puppenspieler[Bearbeiten]

Schauspieler[Bearbeiten]

  • Lisanne Norman (1. Hexe)
  • Helen Lofting (2. Hexe)
  • Kai Silvermane (PG-Berater, Verrückter Wissenschaftler)
  • Chama (Der betrunkene Mönch)
  • Reesa (Die hübsche Jungfrau)
  • Thalian (Hauptmann der Wache)
  • (1. Wachmann)
  • (2. Wachmann)

Bühnenhelfer[Bearbeiten]

Technik[Bearbeiten]

Helfer[Bearbeiten]

Wissenswertes[Bearbeiten]

  • Erstmalig wird eine durchgängige Geschichte gespielt.
  • Ye Mighty Ol' Plothole (Handlungsloch) war ein alter Hula-Hoop-Reifen.
  • Als Anspielung auf das Vorjahr "heiraten" nach der Show Poke und Thalian
  • Ursprünglich war ein anderer Fursuiter dafür vorgesehen, die Rolle des 21st Century Fox zu spielen. Allerdings erreichte während des letzten Aktes die Puppenspieler die Nachricht, daß er nicht auftreten konnte. Also mußte während der laufenden Show ein Ersatzmann gefunden und eingewiesen werden. Fjordwolf bekam ein Funkgerät ins Suit eingebaut, um spontan den Anweisungen des Teams zu folgen. Leider rutschte ihm der Ohrhörer dann beim Aufstieg auf die Bühne aus dem Ohr und er hörte die Anweisungen der Regie nicht mehr. Dennoch meisterte er seine Rolle, als wäre nichts geschehen.
  • Thalian sprach seine Rolle als Anführer der Wache ohne Mikrofon, dennoch war er teilweise lauter als die Puppenspieler mit Mikrofonen.
DoPE

EF6 (2000) | EF7 (2001) | EF8 (2002) | EF9 (2003) | EFX (2004) | EF11 (2005) | EF12 (2006)) | EF13 (2007) | EF14 (2008)